Erlös der Schulranzenparty wird an das Jugendrotkreuz Offenbach gespendet

Der Ortsleiter des Jugendrotkreuz Offenbach Michael Tascidis sowie die Gruppenleiter Marius Rahm und Heiko Kuhn nahmen einen Scheck in Höhe von 250,- Euro aus den Händen von Bernd Lein, Betriebsleiter Autohaus NIX Offenbach und Silke Holzmann, Marketing Autohaus NIX, entgegen. Autohaus NIX und der Kooperationspartner Schreibwarengeschäft Heep (Taunusstein) spenden den Erlös des Würstchen- und Kuchenverkaufs der ersten Schulranzenparty. Das Geld kommt der Jugendarbeit zu Gute.

Die erste Schulranzenparty von Autohaus NIX in Offenbach war ein voller Erfolg, denn Kinder und Eltern waren gleichermaßen begeistert. Im Toyota Autohaus drehte sich am letzten Samstag im Februar alles rund um das Thema Einschulung. Kooperationspartner sorgten für ein buntes Rahmenprogramm. Das Jugendrotkreuz Offenbach war mit einem Einsatzfahrzeug und einer Jugendgruppe vor Ort. Kinder und Eltern konnten an einer Puppe lebensrettende Maßnahmenüben oder einen Druckverband anlegen. Für die künftigen Schulkinder war es spannend zu erkunden, was sich im Inneren eines Rettungswagens verbirgt. Die bestens geschulten Mitglieder des Jugendrotkreuz beantworteten geduldig Fragen der Kinder. 

„Mit der Spende des Erlöses möchten wir uns noch einmal ganz herzlich für die Unterstützung des Jugendrotkreuzes Offenbach bedanken. Die jungen Leute samt Gruppenleiter haben den Besuchern der Schulranzenparty die Arbeit des DRK mit viel Engagement näher gebracht“, bedankte sich Bernd Lein. 

Der JRK-Ortsleiter Michael Tascidis betonte, dass den jungen Leuten und den Leitern die Zusammenarbeit mit Autohaus NIX große Freude bereitet hat und dass sie bei der nächsten Schulranzenparty selbstverständlich wieder dabei sind.