Autohaus NIX und Behinderten-Werk Main-Kinzig nehmen an Toyota LIVE teil!

Jeder Online-Vote zählt für das Projekt Schwanennest !
Autohaus NIX nimmt mit dem sozialen Projekt „Wir bauen ein neues Nest“ an der Toyota LIVE Show teil. Der Kooperationspartner ist das Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. mit dem Schwanennest Hanau, einer Kurzzeitbetreuung für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung. Da 13 Betreuungsplätze den Bedarf nicht decken, muss dringend ein Schwanennest 2 entstehen. Autohaus NIX möchte via Online-Voting in die Toyota LIVE Show am 12. September gewählt zu werden, um dort um eine Spende in Höhe von bis zu 20.000 Euro zu spielen. Jeder Online-Vote für das Projekt Schwanennest zählt: www.live-toyota.de/164

„Jetzt heißt es voten, voten, voten unter www.live.toyota.de/164. Wir bitten alle Leser bis 25. August für das Projekt Schwanennest zu stimmen und uns zu helfen, eine Spende in Höhe von bis zu 20.000 Euro einzuspielen“, so Alexander Nix. Autohaus NIX unterstützt das Schwanennest 2 in jedem Fall. Unter www.wir-bauen-ein-nest.de hat das Autohaus eine Spendenaktion ins Leben gerufen und stellt auch die Sonderschau am 12. September unter das Motto „wir bauen ein neues Nest“. Daniela Milia, eine vielfach ausgezeichnete Künstlerin mit Beeinträchtigung aus dem KunstRaum im Brockenhaus des BWMK, hat mit viel Herzblut ein Schwanennest gemalt, das nun das Kampagnenlogo ist. Das Original-Kunstwerk wird im Rahmen der Toyota LIVE Show am 12. September am Standort Frankfurt versteigert. Der Erlös fließt in das Schwanennest 2-Projekt.


Ankommen und wohlfühlen: Der Aufenthalt im Schwanennest soll für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen so angenehm wie möglich sein. Das Schwanennest in der Feuerbachstraße 15 in Hanau wurde vom BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.) gebaut und bietet seit 2011 insgesamt 13 Betreuungsplätze für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen,  um Eltern und Angehörige im oft anstrengenden Alltag zu unterstützen. Die jungen Leute können  tage- oder wochenweise  im Schwanennest betreut werden. Der Tagesablauf wird nach den Wünschen der Gäste gestaltet, und auch der Schulbesuch wird ermöglicht. „Die Nachfrage ist so intensiv, dass wir bereits jetzt platzmäßig an unsere Grenzen stoßen“, erklärt Christine Fischer, Betriebsleiterin Kinder, Jugend und Familie im BWMK. Deswegen haben Vorstand und Verwaltungsrat des BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.) die Entscheidung getroffen: In Hanau wird ein zweites Schwanennest gebaut. „Es ist unsere Aufgabe, Angebote zu gestalten, die den Bedürfnissen von Menschen mit Unterstützungsbedarf entsprechen. Deshalb ist uns der Dialog mit den Menschen, die sich an uns wenden, absolut wichtig.  So ist das Schwanennest entstanden, und die Nachfrage bestätigt, dass es einen Riesenbedarf an Kurzzeit-Betreuungsplätzen gibt“, sagt Martin Berg, Vorstandsvorsitzender des BWMK. „Wir freuen uns, damit einen Beitrag zur Unterstützung von Familien leisten zu können“, unterstreicht Berg.
Da das BWMK für den Bau des Schwanennests 2 keine öffentliche Förderung erhält, ist das Sozialunternehmen auf das Engagement von Spendern und Sponsoren angewiesen.  „Es ist eine tolle Sache, dass das Autohaus Nix uns im Zuge der Toyota LIVE Show mit so viel Engagement und Begeisterung unterstützt“, freut sich der BWMK-Vorstandsvorsitzende.

Foto (von links nach rechts): Projektstart bei Autohaus NIX:

Alexander Nix (Geschäftsführer Autohaus NIX), Annette Leske (Abteilungsleiterin Schwanennest), Cornelia Nix (Leitung Personal und Marketing Autohaus NIX), Werner Nix (Geschäftsführer Autohaus NIX),  Christine Fischer (Betriebsleiterin Kinder, Jugend und Familie im BWMK), Martin Berg (Vorstandsvorsitzender des BWMK)