„Mobil in allen Lebenslagen“ – Messe zum Thema Handicap und Alter am 4. Juli 2015 bei Autohaus NIX

Wächtersbach-Aufenau. „Mobil in allen Lebenslagen“ lautet das Motto der dritten Messe rund um die Themen Handicap und Alter, die das Autohaus Nix am Samstag, 4. Juli 2015, von 9 bis 16 Uhr im Volkswagen Nutzfahrzeug Zentrum Wächtersbach veranstaltet. 24 Kooperationspartner zeigen ein umfassendes Angebot zur Mobilität. Das Rahmenprogramm bietet neben Fachvorträgen ein buntes Angebot für die ganze Familie. Die Veranstaltung ist selbstverständlich barrierefrei und der Eintritt kostenlos.

Anhand cleverer Umrüstmöglichkeiten für Volkswagen Nutzfahrzeuge, wie dem Caddy und Multivan macht Autohaus NIX Mobilität erlebbar und lädt zum Ausprobieren ein. Die Bedürfnisse und Wünsche der gehandicapten Menschen stehen dabei im Mittelpunkt, egal ob sie als Aktiv- oder Passivfahrer unterwegs sind. Gezeigt wird der neueste Stand der Technik, ob Heckklappen, hydraulisch absenkbare Auffahrrampen,  Fahrzeugsteuerung per Joystick oder faltbare Rollstühle, die per Knopfdruck in den Innenraum gleiten.

Neben den vielfältigen Umbaulösungen gibt es E-Bikes, E-Scooter bis hin zu Rollatoren und Segways. Hilfsmittel und Sanitätsbedarf, aber auch Freizeit- und Bildungsangebote sowie Möglichkeiten aus dem Bereichen Therapie und Reha dürfen nicht fehlen. Diverse Beratungsstellen geben Tipps zu Anträgen und Zuschüssen. Für das leibliche Wohl sorgen die „Heinzelmännchen“ des BWMK. Spiel und Spaß für Kinder garantieren das Behinderten-Werks Main-Kinzig und das „Kunterbunte Kinderzelt“. Mit eigenen Songs begeistern die Rainbow-Singers, eine Gesangsgruppe der Lebenshilfe Gelnhausen und der Musikschule Main-Kinzig, das Publikum. Sportlich wird es bei der Showeinlage von Orthofit.

 Die Kooperationspartner der Messe rund um das Thema Handicap und Alter sind das Behinderten-Werk Main-Kinzig (BWMK) mit dem Direct Beratungszentrum und den „Heinzelmännchen“, außerdem Schottener Soziale Dienste gGmbH, Reha-Kliniken Küppelsmühle Bad Orb, die Malteser, Gelnhäuser Neue Zeitung, Bildungspartner Main-Kinzig, Lebenshilfe Gelnhausen mit den Rainbow Singers, Reha Group Automotive, Handicap mobil, Petri + Lehr, Vital-Zentrum Ruppert, Selbsthilfe Körperbehinderter Hanau/Gelnhausen,  Selbsthilfekontaktstelle Sekos Gelnhausen mit der Deutschen Huntington-Hilfe, Fahrschule Lipski, Orthofit, „Kunterbunte Kinderzelt e. V.“, Sozialverband VdK, Behindertenrat Main-Kinzig, Arbeitsagentur Hanau sowie Fahrrad Claus.