Toyota Hybridabsatz in Deutschland steigt auf neuen Bestwert

Rekord-Halbjahr für den Hybridantrieb: In den ersten sechs Monaten 2016 wurden bei Toyota Deutschland 14.877 Hybridfahrzeuge bestellt. Damit ist der Anteil der Hybridfahrzeuge am gesamten Fahrzeugabsatz von Toyota Deutschland auf eine neue Bestmarke geklettert: Mit 39 Prozent wurde der Wert aus dem Vorjahreszeitraum um 22 Prozentpunkte übertroffen. Insgesamt gingen bei Toyota im ersten Halbjahr 38.495 Kundenaufträge ein - das ist ein Plus von 16 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Das Wichtigste in Kürze
  • Bestelleingang steigt um 16 Prozent im ersten Halbjahr
  • Starker Start für den neuen Toyota RAV4 Hybrid (RAV4 Hybrid - Verbrauch in l/100 km: außerorts 5,1–4,9; innerorts 5,1–4,9; kombiniert 5,1–5,0 / CO2-Emission: kombiniert 118–117 g/km)
  • Hohe Nachfrage nach dem Auris Hybrid (Auris Hybrid - Verbrauch in l/100 km außerorts 3,9–3,4, innerorts 3,9–3,4; kombiniert 3,9–3,5 / CO2-Emission: kombiniert 91–79 g/km) und dem neuen Prius (Prius - Verbrauch in l/100 km: außerorts 3,3–3,1; innerorts 3,3–2,9; kombiniert 3,3–3,0 / CO2 Emission: kombiniert 76–70 g/km).


Rekord-Halbjahr für den Hybridantrieb: In den ersten sechs Monaten wurden bei Toyota Deutschland 14.877 Hybridfahrzeuge bestellt. Damit ist der Anteil der Hybridfahrzeuge am gesamten Fahrzeugabsatz von Toyota Deutschland auf eine neue Bestmarke geklettert: Mit 39 Prozent wurde der Wert aus dem Vorjahreszeitraum um 22 Prozentpunkte übertroffen. Insgesamt gingen bei Toyota im ersten Halbjahr 38.495 Kundenaufträge ein - das ist ein Plus von 16 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Im Juni lagen die Hybridbestelleingänge für den Yaris (Yaris Hybrid - Verbrauch in l/100 km: außerorts 3,6–3,3; innerorts 3,3–3,0; kombiniert 3,6–3,3 / CO2-Emission: kombiniert 82–75 g/km) bei 58%. Der Kleinwagen wird als einziges Fahrzeug in Deutschland mit den drei Antriebsvarianten Diesel, Benziner und Hybrid angeboten. Der Hybridmix beim Bestelleingang des RAV*, der auf dem deutschen Markt ebenfalls mit allen drei Antriebsvarianten angeboten wird, lag im Juni sogar bei 67%. Knapp dahinter findet sich der Auris Hybrid bei den Bestelleingängen in Deutschland wieder. Sein Hybridanteil machte im Juni gegenüber den Diesel- und Benzinvarianten einen Anteil von 66% aus.

Großen Anteil am enormen Zuwachs der Bestelleingänge hat somit der mit 145 kW (197 PS) leistungsstärkste Toyota Hybrid: Die zu Jahresbeginn eingeführte neue Antriebsvariante des SUV-Pioniers RAV4 hat bereits 5.000 Kunden in Deutschland überzeugt. Unter der Motorhaube des bislang einzigen Hybridmodells im Kompakt-SUV-Segment arbeitet eine höchst effiziente Kombination aus 2,5-Liter-Benzinmotor und Elektromotor, die sich mit einem Durchschnittsverbrauch ab 4,9 Litern je 100 Kilometer bei CO2-Emissionen ab 117 g/km begnügt.

 

Auris Touring Sports Hybrid - Verbrauch in l/100 km: außerorts 3,9–3,4; innerorts 3,9-3,5; kombiniert 4,0-3,5 / CO2-Emission: kombiniert 92–81 g/km