Der neue Proace in braun

Neue Etappe des Kooperationsprogramms zwischen PSA Peugeot Citroën und Toyota

PSA Peugeot Citroën und Toyota Motor Europe (TME) stellen heute den neuen Citroën SPACETOURER, den Peugeot TRAVELLER und den Toyota PROACE vor. Die Fahrzeuge werden als MPV-Versionen für die private Nutzung und für den Shuttle-Einsatz im gewerblichen Bereich verfügbar sein. Beide Unternehmen unterstreichen damit die Fortsetzung ihrer Kooperation aus dem Jahr 2012.

Die drei Fahrzeuge werden in der ersten Jahreshälfte 2016 auf den Markt kommen und auf dem Genfer Automobil Salon im März 2016 auf den Ständen der jeweiligen Marken präsentiert.

„Wir freuen uns, heute diese drei Fahrzeuge vorzustellen – sie sind das Ergebnis der Kooperation mit Toyota Motor Europe. Diese Zusammenarbeit hat uns ermöglicht, eine neue und effiziente Fahrzeugplattform zu entwickeln. Damit können wir unseren Kunden auf der gesamten Welt in den jeweiligen Segmenten ein sehr wettbewerbsfähiges Produkt anbieten.“, sagte Patrice Lucas, PSA Peugeot Citroën Head of Programme and Strategy.

„Wir sind sehr dankbar, dass die Zusammenarbeit mit PSA Peugeot Citroën, die wir im Jahr 2012 gestartet haben, eine völlig neue Generation des Toyota PROACE hervor bringt.”, erklärte Johan van Zyl CEO und Präsident von Toyota Motor Europe. „Die Teams haben sehr intensiv zusammengearbeitet und dies im Sinne ihrer jeweiligen Marke. Und ich bin mir sicher, dass unser neues Produkt in all seinen Varianten das Angebot von Toyota im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge stärken wird. Der neue PROACE rundet das Angebot von soliden und zuverlässigen Fahrzeugen ab und entspricht damit dem, was die Kunden von Toyota erwarten.“

Der aktuelle Toyota PROACE basiert seit 2013 auf der aktuellen Generation des Peugeot Expert and Citroën Jumpy.
Bereits 2012 wurde vereinbart, dass die beiden Unternehmen die nächste Generation gemeinsam entwickeln und dass die Kooperation über das Jahr 2020 hinaus fortgesetzt wird.

Das Ziel der Kooperation ist für beide Firmen ein wettbewerbsfähiges Produkt im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge, des Shuttle- und Kombi-Segmentes anzubieten und dabei in der Entwicklung, der Produktion und der Kostenoptimierung voneinander zu profitieren.
Die Fahrzeuge werden im PSA Peugeot Citroën Werk in Sevel-Nord Valenciennes, Frankreich produziert.

Toyota Europe beteiligte sich an den Entwicklungs- und industriellen Investitionskosten für die neuen Fahrzeuge.

Die Fahrzeuge teilen sich Technik, Motoren und Ausstattungen. Dabei verfügen Sie über ein markantes und eigenständiges Design im Sinne der jeweiligen Marke.

Über Toyota Motor Europe
Toyota Motor Europe (TME) managt den Verkauf und das Marketing von Toyota und Lexus Fahrzeugen, Teilen, Zubehör, sowie die Produktions- und Entwicklungsaktivitäten von Toyota in Europa. Das Unternehmen hat in Europa rund 20.000 Beschäftigte und investierte seit 1990 über acht Milliarden Euro. Toyotas Aktivitäten in Europa werden von einem Netzwerk von 30 nationalen Marketing- und Vertriebsgesellschaften in 56 Ländern, insgesamt rund 3.000 Verkaufsstellen sowie neun Produktionsstätten unterstützt. 2014 verkaufte Toyota 888.015 Toyota und Lexus Fahrzeuge in Europa.

Über PSA Peugeot Citroën
Mit den drei international bekannten Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles verkaufte die Gruppe 2014 weltweit drei Millionen Fahrzeuge. Als zweitgrößter europäischer Automobilhersteller hat PSA Peugeot Citroën 2014 einen Umsatz von 54 Milliarden Euro erwirtschaftet. PSA Peugeot Citroën ist in 160 Ländern vertreten. Der Konzern ist außerdem im Bereich Finanzierung (Banque PSA Finance) sowie als Automobilzulieferer (Faurecia) tätig.