Sauber mit Wasserstoff im Hochtaunus unterwegs: Palliativteam fährt nun Toyota Mirai

Das Palliativteam Hochtaunus mit Sitz in Bad Homburg hat seinen Fuhrpark um einen Toyota Mirai (Kraftstoffverbrauch (Wasserstoff) kombiniert 0,76kg/100km; Stromverbrauch kombiniert 0kw/100km; CO2-Emissionen kombiniert 0g/km) von Autohaus NIX erweitert. Jens Lilienthal, Betriebsleiter von Autohaus NIX in Eschborn, übergab das Fahrzeug an den Geschäftsführer des Palliativteams Hochtaunus, Herrn Dr. Robert Gaertner.

Auf die Frage, warum er sich für einen Toyota Mirai entschieden habe, antwortet Herr Dr. Gaertner: „Aufgrund des momentanen Dieselskandals und der unglaubwürdigen Antwort der Politik und der KFZ-Hersteller, habe ich mich für den Mirai entschieden. Ich besitze bereits zwei Elektroautos, so dass ich um die Grenzen des reinen Batteriebetriebs weiß.”

Der Toyota Mirai, der im Japanischen für das Wort „Zukunft” steht, ist die erste serienmäßige Brennstoffzellen-Limousine der Welt. Das Auto zeichnet sich schon heute durch alles aus, was in Zukunft von einem Fahrzeug erwartet wird. Mit dem einwandfreien Sicherheitsstandard, dem Höchstmaß an Komfort und einem unvergleichlichen Fahrerlebnis bietet dieses Auto bestmögliche Umweltverträglichkeit – mit einem Antrieb, der nichts anderes ausstößt als reinen Wasserdampf.

Wasserstoff ist ein Gas, das nahezu unbegrenzt auf unserer Erde verfügbar ist. Aus einer Vielzahl natürlicher Ausgangsstoffe und Abfälle, wie z. B. Klärschlamm, wird ein perfekter Energieträger erzeugt. Der Mirai wandelt in seiner effizienten Brennstoffzelle den Wasserstoff mit Sauerstoff aus der Umgebungsluft in elektrische Energie um und treibt so den leistungsstarken Elektromotor an.

Herr Dr. Gaertner, der sich für den Bau einer Wasserstofftankstelle in Bad Homburg engagiert, erklärt: „Von einer flächendeckenden Versorgung mit Brennstoffzellenautos bin ich fest überzeugt. Hierzu werden ausreichend Hydrogen (H2) Tankstellen benötigt. Daher bewerben wir uns als Region Bad Homburg mit 100%iger Unterstützung des Oberbürgermeisters beim H2 Mobility Konsortium für eine Wasserstofftankstelle in Bad Homburg.”
Der Toyota Mirai wird nun im gesamten Hochtaunuskreis eingesetzt und für tägliche Fahrten zu den Patienten, die schwer erkrankt sind, benutzt. Somit hat das Palliativteam Hochtaunus eines der umweltfreundlichsten Autos bei sich im Fuhrpark aufgenommen und ist bestens für die Zukunft gerüstet.

2018-10-29T11:01:27+00:00